Donnerstag, 18. Juni 2015

Eigengewichtübung

 Mit Liegestützen ist es möglich, mehrere Bereiche des Körpers effektiv zu trainieren davon möchte ich euch heute einige Varianten vorstellen.


1: Liegestütze auf Knien
Hierbei wird viel weniger Kraft benötigt als bei einer klassischen Liegestütze. Gute Basis, vor allem für Frauen, deren Muskulatur für klassische Liegestütze häufig noch nicht ausgeprägt genug ist.
Die Hände werden schulterbreit positioniert.
2: Weite Liegestütze
Besonders effektiv für die Brust.
Klassische Liegestütz-Postion, nur die Hände werden deutlich weiter als schulterbreit positioniert.
3: Enge Liegestütze
Besonders effektiv für Trizeps.
Klassische Liegestütz-Postion, nur die Hände werden enger als schulterbreit positionieren.
4: Einbeinige Liegestütze
Effektiv für Bauch, Beine, Po
Gewohnte Ausführung wie bei der klassischen Liegestütze, nur das ein Bein angehoben wird. 
5: T-Liegestütze
Besonders effektiv für die Stabilität des Körpers (für Core-Muskulatur)
Klassische Liegestütz-Position, einen Arm nach oben strecken, wobei die Hand die Verlängerung des Armes ist und in den Himmel zeigt, der Oberkörper dreht sich mit, der Blick geht auf die Hand, die Füße bleiben auf dem Boden. Dein Körper müsste nun die Form von einem "T" haben.
6: Einarmige Liegestütze 
Effektiv für die gesamte Arm-, Brust- und Schultermuskulatur
Ausführung wie bei der klassischen Liegestütze, allerdings mit nur einem Arm. 
Die Hand wird dabei mittig vom Körper positioniert. 
7: Rauten Liegestütze 
Extrem effektiv für Trizeps.
Die Hände werden so dicht beieinander positioniert, dass sich Daumen und Zeigefinger beider Hände berühren und die Form einer Raute bilden.

weheartit.com